EUROPE IVF International  

Gebärmutterspiegelung:  Untersuchung der Gebärmutterhöhle direkt in der Arztsprechstunde

Die Gebärmutterspiegelung ist ein endoskopischer Eingriff, bei dem mithilfe eines optischen Geräts – des Hysteroskops – die Gebärmutterhöhle von innen angeschaut wird.

Bei der diagnostischen Gebärmutterspiegelung schaut sich der Arzt die Gebärmutterhöhle einschließlich der Eileitermündung an, begutachtet die Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) und kann eventuell auch eine Schleimhautprobe für eine weitere histologische Untersuchung entnehmen. Bei der operativen Gebärmutterspiegelung führt der Arzt zudem kleine Operationseingriffe (z.B. Polypentfernung, Lösen von Adhäsionen, …) durch.

Hysteroskopie

Unsere Klinik ist mit dem modernsten und dünnsten Kompakthysteroskop CAMPO TROPHYSCOPE von der Firma STORZ ausgestattet, das den Außendurchmesser von nur 2,9 mm hat und speziell für die Durchführung der Gebärmutterspiegelung ambulant, direkt im Sprechzimmer entworfen ist. Es stellt den maximalen Komfort für die Patientin und auch für den Arzt sicher.

Die wichtigsten Vorteile der ambulanten Gebärmutterspiegelung für unsere Patienten:

  • kurzer 5-10 Min. und minimal schmerzhafter Eingriff mit sofortiger Auswertung und Bilddokumentation
  • ohne die Notwendigkeit von Voroperationsuntersuchungen
  • ohne die Notwendigkeit einer Krankenhausaufnahme
  • ohne die Notwendigkeit einer Narkose
  • ohne die Notwendigkeit der Erweiterung (Dilatation) des Scheidenteilsdes Gebärmutterhalses, was vor allem bei der Unfruchtbarkeitsbehandlung vorteilhaft ist

Klicken Sie, falls Sie mehr Informationen wünschen, auf das Bild und Sie können sich die fachliche Beschreibung des Geräts anschauen:

Wann wird die ambulante Gebärmutterspiegelung durchgeführt:

  1. beim Verdacht auf Unregelmäßigkeiten in der Gebärmutterhöhle – z.B. Polypen, Adhäsionen, Myome usw.
  2. beim Verdacht auf chronische Gebärmutterschleimhautentzündung
  3. beim Verdacht auf Verengung oder Deviation des Gebärmutterhalses – z.B. Zustände nach Kürettage, künstlicher Schwangerschaftsunterbrechung, Kaiserschnitt
  4. beim unrichtigen und unregelmäßigen oder unzureichenden Wachstum der Gebärmutterschleimhaut
  5. nach und bei unregelmäßigen Blutungen vor allem in der Embryotransfervorbereitung
  6. bei schwierigen und komplizierten Transfers zum Finden den optimalsten Wegs für den Transferkatheter
  7. nach misserfolgten Transfers

Kontaktieren Sie uns und machen Sie den ersten Schritt zur Behandlung der Unfruchtbarkeit

Wir stellen Ihnen gerne die für Sie persönlich optimale Behandlung aus den möglichen  Labormethoden und aus den Methoden der künstlichen Befruchtung zusammen. Unsere Erfolgsrate beträgt bis zu 68%. Füllen Sie den Eingangsfragebogen aus oder rufen Sie uns gleich an und verändern Sie Ihr Leben.

Fragen Sie uns